Feuerstellen

Im Herbst durch die farbigen Wälder streifen. Kleine Abenteuer, grosse Erlebnisse. Ein Familientag in der Natur, unvergesslich für Gross und Klein. Entdecken Sie mit dem Voralpen-Express mit Ihren Kindern neue Abenteuerspielplätze in Ihrer Umgebung.

Erinnern Sie sich an den Duft von Moos und Harz beim Sammeln von Brennholz? Das Rascheln der farbigen Blätter im Herbstwind? Die Freude bei unverhofften Begegnungen im Freien? Vögel, ein Hase, vielleicht sogar ein Reh? Gönnen Sie sich ein ganz besonderes Familienerlebnis, bei dem man sich wieder einmal ganz eins fühlt mit der Natur. Und dieses einmalige Gemeinschaftsgefühl erlebt, das draussen spürbar wird. Wenn einem der Wald, die Welt für magische Momente ganz allein gehört.

Zum Wohlgefühl gehört manchmal ein bisschen Anstrengung dazu. Was dazu führen kann, dass man seine Muskeln und Füsse spürt. Schön, dass man sich immer mit einer Pause selbst belohnen kann, sich an einem Ort schön einrichten kann. Und dann nur noch geniessen: die Vorfreude beim Zuschneiden des Bratsteckens, die Überraschung beim ersten Biss in den gerösteten Apfel, das halbgebackene Schlangenbrot oder den gebratenen Cervelat.

Ein gemeinsames Picknick, Bräteln, Schnabulieren und Fabulieren. Das sind Erlebnisse, die verbinden. Perfekt, wenn auch der Voralpen-Express Teil Ihrer schönen Erinnerungen werden darf. Denn das Reisen mit Bahn und Bus bietet Familien und Gruppen bei Wanderungen und Naturabenteuern grosse Vorteile: Schon bei der Abreise bleibt mehr Zeit, die allen gemeinsam gehört. Wer sich in einem Abteil gegenübersitzt und die Fahrt geniesst, kann miteinander plaudern, spielen – ohne Ablenkung durch Verkehrsstress. Mit dem ÖV erschliesst man sich zudem schöne Einweg-Ausflugsstrecken. Kein parkiertes Auto verlangt nach einer Rückkehr zum Ausgangsort. Man kann die Strecke frei wählen und mehr erleben: Der ÖV holt Sie an Ihrem Ziel wieder ab. 

5 von 570 Feuerstellen

Wir haben für Sie 5 von 570 Feuerstellen ausgewählt, die Sie bequem mit der SOB erreichen können. Geniessen Sie bei einem Brätel-Erlebnis schöne Herbsttage zusammen mit Ihrer Familie.

Luzern beim Waldschwimmbad

Diese Feuerstelle in Littau am Waldrand, in der Nähe des Waldschwimmbades Zimmeregg, ist im Sommer angenehm kühl. Rund um die Feuerstellebefindet sich eine grosse Wiese. Das Feuerholz muss gesammelt werden. Vor Ort ist ein Tisch für bis zu 20 Personen. 

Anfahrt: mit dem Voralpen-Express nach Luzern, mit dem Bus nach Littau Schwimmbad, 8 Minuten zu Fuss. 

Brunnadern-Neckertal Feuerstelle Pärkli

Idyllisch am flachen Flussbett des Necker gelegene, grosszügig angelegte Feuerstelle. Ein breiter und flacher Kieswegführt von Brunnadern dem Necker entlang zur Wiese und zur Feuerstelle. Hier kann man auch baden oder einfach den tollen Blick auf den Säntisgeniessen. Feuerholz ist vorhanden. 

Anfahrt: mit der S4 nach Brunnadern-Neckertal, 7 Minuten zu Fuss. 

Sargans – Rheinau

Insgesamt vier Feuerstellen im schönen, schattigen Auenwald. Obwohl die Feuerstellen am Rhein liegen, gibt es dennoch keine Bademöglichkeit. Dafür kann man sich an einem Trinkbrunnen erfrischen. Das Feuerholz muss mitgenommen werden. Zu Fuss oder mit dem Velo erreicht man die Feuerstellen direkt vom Rheindamm. Die Rheinau ist so auch ein toller Etappenort einer längeren Rheindamm-Velotour. 

Anfahrt: mit der S4 nach Sargans, 40 Minuten zu Fuss über Seefeldweg. 

Quarten SG – Eigis

Diese Feuerstelle liegt an einem Biotop erhöht über dem Walensee und bietet eine schöne Aussicht. Ein idealer Halt bei einer Velo-, Kletter oder Wandertour in der Region Flumserberg. Feuerholzvorhanden. Ab dem Bahnhof Murg wandern Sie entlang des Walensees, bis nach ca. 15 Minuten ein Wanderweg hinauf zur Feuerstelle führt.

Anfahrt: mit der S4 nach Murg, 30 Minuten zu Fuss. 

Pfäffikon SZ – Spielplatz Weid

Am Rand des grünen Spielplatzes Weid stehen zweigrosse Grillherde und zahlreiche Sitzgelegenheiten. Neben den Spielgeräten ist auch der kleine Teich oder eine Erkundungstour im Wäldchen am Stadelbach attraktiv. WC und Feuerholz vorhanden.

Anfahrt: mit dem Voralpen-Express nach Pfäffikon SZ, 13 Minuten zu Fuss; oder mit dem Bus bis Zeughaus, 3 Minuten zu Fuss.