Wenn die Lärchen gelb leuchten

 

«Zu Golde ward die Welt …» Mit diesen Worten beginnt das Herbstgedicht von Christian Morgenstern. Es beschreibt wunderbar, was der Herbst im Engadin mit den Wäldern macht. Herbst ist auch die Zeit für Ferien in der Schweiz. Und Zeit für unvergessliche Erlebnisse, wenn die Berghänge farbig leuchten.

Für viele ist der Herbst die schönste Jahreszeit für Ferien in der Schweiz. Zum Beispiel im Engadin, wo meist Anfang Oktober ein Naturspektakel beginnt, das eine besondere Inspiration ist: Die Lärchen beginnen gelb zu leuchten. Oftmals sind die Temperaturen dann noch angenehm warm und laden dazu ein, die Natur aktiv zu geniessen. Wertvolle Tage, die uns nochmals viel Kraft geben.

Kein Zufall, dass das Engadin mit seinem Licht, seiner einmaligen Landschaft seit jeher auch Künstlerinnen und Künstler inspiriert hat. Das Tal mit seiner kraftvollen Natur gibt seine Kraft scheinbar gerne weiter, lädt aber zugleich auch zur Achtsamkeit ein. Lebt das Tal doch in stetigem Wandel. Hier wechseln nicht nur viermal die Jahreszeiten, sondern auch täglich die Richtung des Malojawindes. Schnelle Lichtwechsel lassen die Oberengadiner Seen in der Bergwelt tiefblau, dann türkisfarben und gleich wieder flaschengrün leuchten. Wer will, kann in all dem auch eine Metapher für das eigene Sein, Wachsen und den eigenen Wandel sehen. Gedanken, die uns Ferientage oder ein «Einmal-im-Leben-Erlebnis» noch bewusster leben und geniessen lassen.

Sie wählen nach Ihrem Gusto. Das Angebot ist gross, die Auswahl vielfältig. So wie das Engadin eine luxuriöse und bodenständige Seite hat, so findet sich neben der alltäglichen Schönheit auch eine Vielfalt an Ideen für spezielle Momente. Angebote, die sich für besondere Geschenke zu einem runden Geburtstag oder als Zeichen der Dankbarkeit eignen. Die Vorstellung der mehrtägigen Pauschal-Reisen, zum Beispiel mit dem Bernina Express, auf den Folgeseiten steht stellvertretend für viele attraktive Möglichkeiten. In den SOB-Reisebüros informieren Sie unsere Mitarbeitenden gerne – und bieten vorteilhafte Konditionen. 

Val Bernina

Auf dem Muottas Muragl fasziniert immer wieder das unvergleichliche Panorama. Die Fahrt auf den Berg lohnt sich auch für ein Sonnenuntergangserlebnis. Oder als Ausgangspunkt für eine leichte zweistündige Wanderung über die Alp Languard nach Pontresina. 

Anfahrt: mit der Standseilbahn auf den Muottas Muragl, mit der Sesselbahn auf die Alp Languard