Dolce Vita mit dem Treno Gottardo

 

Lebensfreude und südliches Flair verspricht der kupferfarbene Traverso, er als Treno Gottardo ab dem 13. Dezember 2020 alternierend ab Basel und Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke vorerst bis nach Bellinzona und ab dem 5. April 2021 täglich bis nach Locarno, in die Sonnenstube der Schweiz, verkehrt.

Die schönste Verbindung zwischen Nord und Süd

Die entschleunigte Panoramafahrt ins Tessin bietet beeindruckende Aussichten: Ab Brunnen verwandelt sich der blau schimmernde Vierwaldstättersee in den türkisfarbenen, faszinierenden Urnersee, der den Blick weit in die Ferne schweifen lässt. Ganz bestimmt in Erinnerung bleiben wird die Fahrt auch dank der Kehrtunnel von Wassen, die gleich mehrmals von unterschiedlichen Seiten die Sicht auf das «Chileli vo Wassen» freigeben. Weiter rollt der Treno Gottardo durch den namensgebenden Gotthardtunnel, der 1882 eröffnet wurde und in Airolo – dem höchstgelegenen SBB-Bahnhof der Schweiz auf 1141 Metern über Meer – endet. Unbedingt sehenswert sind auch die Burgen und zinnenbestückten Mauern in Bellinzona. Mit dem Castelgrande, dem Castellodi Montebello und dem Castello di Sasso Corbaro, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, beeindruckt diese Tessiner Hauptstadt ihre Besuchenden. Auch sonst überrascht Bellinzona die Reisenden mit viel Dolce Vita und dem bekannten Markt jeweils am Samstag. Spätestens mit der Ankunft in Locarno wird dann auch das Riviera-Gefühl mit Palmen und Palazzi richtig greifbar. 

Zugreise mit hohem Komfort

Für die Gotthard-Panoramastrecke setzt die SOB einheitlich die Niederflurtriebzüge vom Typ Traverso ein, die bereits seit Mitte 2019 auf der Strecke zwischen der Ostschweizer Metropole St. Gallen und der Leuchtenstadt Luzern verkehren. Als neueste Zuggeneration des Ostschweizer Schienenfahrzeugherstellers Stadler erfüllt der Traverso sowohl in der 1. Klasse als auch in der 2. Klasse höchste Design- und Komfortansprüche. Die Gästebetreuung im Treno Gottardo fängt mit der freundlichen Begrüssung durch die Kundenbegleiterinnen und Kundenbegleiter an, die sich auf der ganzen Reise in die Sonnenstube der Schweiz für das Wohl ihrer Gäste einsetzen. In den modernen Bistrozonen, die jeweils in doppelter Ausführung zur Verfügung stehen, können sich die Reisenden mit einem vielseitigen Angebot an warmen oder kalten Getränken bedienen. Wer auf der Reise gerne liest, findet im Kundenmagazin «Essenz» Geschichten und Ideen zum Thema Erlebnis, Bewegung und Genuss entlang der Linien. Im Familienabteil steht genügend Platz für Kinderwagen zur Verfügung. Auf grossen Tischen können die kleinen Gäste ihre Spielsachen ausbreiten.

Fernverkehrskooperation zwischen SOB und SBB

Mit dem Treno Gottardo steigt die SOB in den Fernverkehr ein. Dies in Kooperation mit der SBB. Die beiden Bahnen steigern damit auf der Gotthard-Panoramastrecke den Nutzen für die Reisenden und nehmen die Interessen der Region wahr. Die Kooperation leistet zudem einen Beitrag, die Gesamtsystemkosten im öffentlichen Verkehr zu reduzieren.